Hamburg ist voller Überraschungen - Als Hochzeitsfotograf in Hamburg


Ende Oktober war es endlich soweit, Pepsi und Adriano haben geheiratet. Die Trauung fand in der alten Dosenfabrik in Hamburg statt, wo die Braut sich auch im obersten Stockwerk umzog. Was das Ganze äußerst interessant machte, die für die Hochzeit gemieteten Räume sind normalerweise eine Ballett- und Tanzschule. Dementsprechend besonders im obersten Stock: ein großer Raum mit Parkett, viel Licht und vielen Spiegeln. Fantastisch!

Nach der Trauung mit dem bislang hollywoodreifsten (das Bild dürfte unten schwer zu übersehen sein) Hochzeitskuss meiner Karriere :D nutzten wir die glücklicherweise ausgiebige Zeit bis zur Feier für die Portraits. Wie für Ende Oktober in Hamburg nicht anders zu erwarten: mieses Wetter. Aussenaufnahmen fielen also schon mal vorsorglich flach. Schon im Vorgespräch erzählten die Beiden mir von ihrer Ausweichmöglichkeit bei schlechtem Wetter: Ein Haus mit toller Treppe und stillgelegtem Kamin. Meine Vorstellungskraft ging damals bei weitem nicht soweit, wie das, was ich dann im "Flur" des Hindenburghauses vorfand. Ein Schloss mitten in Hamburg, das sich als Bürohaus verkleidet hat. Unglaublich.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0